Baustellen Videoüberwachung: Zwei Kameras sehen mehr

Autor : m.baltes  -   Date : 29 Aug 2018   -   Kategorie: Baustellenüberwachung

Überwachung von Baustellen benötigt besondere Lösungen. Einige Systeme setzen auf Kameratürme mit nur einer Kamera. Deutlich mehr Einsatzmöglichkeiten bietet der Camelot WatchTower.


Enorme Schäden durch Baustellendiebstähle

Die Zahlen sind alarmierend: Rund 52 Mio. € Schäden entstanden durch Baustellendiebstähle in 2017 laut Polizeilicher Kriminalitätsstatistik. Rechnerisch alle 21 Minuten passiert es. Die Dunkelziffer fällt hoch aus. Denn nicht in allen Fällen bemerken die Baustellenmitarbeiter die Diebstähle sofort. Kein Wunder – viele Baufirmen lagern ihre Materialien offen und ungesichert.  Eine perfekte Einladung für die Diebe. Einzäunung der Baustelle bietet hierbei keinen ausreichenden Schutz. Selbst vor Baumaschinen oder eingebauten Materalien machen die Diebe mittlerweile nicht mehr halt. Lediglich jeder zehnte Baustellendiebstahl kann die Polizei aufklären. Meistens kommen die Täter nachts. Baustellenabsicherung über Bauzäune sind ein unzureichender Schutz. Die Diebe finden leicht eine Lücke oder schieben den Zaun beiseite. Mit lückenloser Baustellen Videoüberwachung  setzen Sie auf Diebstahlprävention statt -dokumentation und minimieren Ihr Risiko für Baustellendiebstähle oder Vandalismus.

 

Besondere Herausforderungen im Baustellenschutz

Baustellen bieten für professionelle Videoüberwachung besondere Herausforderungen: Zum Einen muss die Baustellen Videoüberwachung für den Outdoor-Einsatz geeignet sein. Witterung wie Schneefall, Nebel oder Temperaturen muss das Überwachungssystem trotzen. Zum Anderen liefern nur outdoorgeeignete Kameras widrigen Bedingungen, wie nachts hervorragende Bilder. Der Camelot WatchTower kommt durch seine Low-Lux-Kameras ohne künstliche Beleuchtung aus - eine Baustellenüberwachung ohne grünes Licht, insbesondere bei Baustellen in bewohnten Gebieten ein klarer Vorteil gegenüber anderen Überwachungssystemen.

Flexible Baustellen Videoüberwachung

Mittels mobiler Baustellenüberwachung per Video-Kameraturm kann die Baustelle in Echtzeit überwacht werden. Das flexible System kann leicht mittels Radlader oder Stapler versetzt werden, wenn die Baustelle es erfordert. Die hochauflösenden Kameras arbeiten mit automatischer Tätererkennung, die mittels Silhouetten-Scanner unerwünschte Personen und Fahrzeuge von harmlosen „Besuchern“ wie z.B. Fuchs, Katze oder Hund unterscheiden kann. Die Geofence-Funktion ermöglicht das Einhalten höchster Datenschutz- und Privacy-Richtlinien. Erfasst das System unerwünschte Personen auf der Baustelle, löst es eine Alarmmeldung in der angeschlossenen Alarmzentrale aus, die sofort Security oder Polizei beordert. Per live-Ansprache über integrierte Lautsprecher kann der Täter ebenfalls verscheucht werden. Die gespeicherten Video-Bilder können entscheidende Vorteile bei der Täteridentifikation und -verfolgung bieten. Das System kann mit flexiblen Laufzeiten bei der Camelot Deutschland GmbH gemietet werden und ist bundesweit lieferbar.

Anwendungsfall: Videoüberwachung „über Eck“

Lückenlose Überwachung des Bauzaunes, um unbefugtes Eindringen in den Baustellenbereich zu verhindern. Mit dem Camelot WatchTower ganz einfach möglich. Der Camelot WatchTower ist mit zwei PTZ-Kameras ausgestattet, die unabhänig voneinander verschiedene Bereiche überwachen können. Dadurch kann die Baustellenüberwachung problemlos „auf Eck“ platziert werden und im 90-Grad-Winkel um ein wachsendes Gebäude herum überwachen. Vorteil: Sie sparen so einen weiteren Überwachungsturm ein.

Flexible Baustellen Überwachung


Angebot anfordern

Share this Blog

Auf Facebook teilen
Share on Linkedin
Share on Xing


Kommentare

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
4 + 0 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.